Kompetente Betreuung durch erfahrene Rechtsanwälte

Ver­trauen Sie einer der füh­ren­den Rechts­an­walts­kanz­leien Deutsch­lands für Bank-, Kapi­tal­markt- und Ver­si­che­rungs­recht

Liberty Europe

23. October 2018

Liberty Europe

Bild

news_hukcoburg

Liberty Europe

Gerich­te bestä­ti­gen feh­ler­haf­te Wider­spruchs­be­leh­rung!

Der Wider­spruch gegen Lebens­ver­si­che­rungs­ver­trä­ge ist auf­grund des his­to­risch nied­ri­gen Zins­ni­veaus und der damit zusam­men­hän­gen­den unsi­che­ren Ent­wick­lung von Lebens­ver­si­che­rungs­ver­trä­gen für betrof­fe­ne Ver­si­che­rungs­neh­mer ein bedeu­ten­des The­ma. Dies vor allem des­halb, da die Wert­ent­wick­lun­gen der Ver­si­che­rungs­ver­trä­ge deut­lich hin­ter den pro­gnos­ti­zier­ten Wer­ten zurück­blei­ben“, so Rechts­an­walt und Fach­an­walt Dr. Ste­phan Gre­ger.

Von die­ser wirt­schaft­lich unsi­che­ren Lage beson­ders betrof­fen sind eng­li­sche Lebens­ver­si­che­rungs­ge­sell­schaf­ten, da vie­le Ver­si­che­rungs­neh­mer noch zusätz­lich durch den BREXIT ver­un­si­chert sind. Vie­le Ver­si­che­rungs­neh­mer stre­ben des­halb die Rück­ab­wick­lung der Ver­si­che­rungs­ver­trä­ge an“, so Rechts­an­walt Dr. Gre­ger wei­ter.

Die Kanz­lei Dr. Gre­ger & Col­le­gen berät und ver­tritt in die­sem Zusam­men­hang eine Viel­zahl von Ver­si­che­rungs­neh­mern der Liber­ty Euro­pe und hat bereits Kla­ge­ver­fah­ren ein­ge­lei­tet. „Ver­schie­de­ne Gerich­te, so das Land­ge­richt Sta­de, das Land­ge­richt Olden­burg und das Land­ge­richt Koblenz, haben sich mit Hin­weis­be­schlüs­sen in von der Kanz­lei Dr. Gre­ger & Col­le­gen geführ­ten Ver­fah­ren unse­rer recht­li­chen Argu­men­ta­ti­on ange­schlos­sen und die Feh­ler­haf­tig­keit der Wider­spruchs­be­leh­rung bestä­tigt“, so Rechts­an­walt Dr. Gre­ger. 

Betrof­fe­nen Ver­si­che­rungs­neh­mern ist drin­gend anzu­ra­ten, die ent­spre­chen­den Lebens­ver­si­che­rungs­ver­trä­ge durch einen spe­zia­li­sier­ten Rechts­an­walt über­prü­fen zu las­sen, da der Wider­spruch für einen Ver­si­che­rungs­neh­mer die Mög­lich­keit eröff­net, einen erheb­li­chen Mehr­erlös zu erhal­ten“, so Rechts­an­walt und Fach­an­walt Dr. Ste­phan Gre­ger.